Wäre (Noch?)-Landrats-Vize #Bautzen Udo #Witschas zum #UnterSachsen -Abend ins Haus der Sorben

http://www.lr-online.de/regionen/hoyerswerda/Matthias-Meisner-Mit-Nazis-spricht-man-nicht;art1060,6166416

gekommen – hätte dann die Ausschlussklausel gegen Personen, die „der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind“, auf ihn Anwendung gefunden 😎? Schließlich kursierte zu diesem Zeitpunkt schon das Chatprotokoll von Witschas und einem führenden Nazi des Kreises, in dem der CDU -Mann nach allgemeiner Medieneinschätzung vertraulich wie mit einem Parteifreund kommunizierte. Also gefühlt Männer derselben „Szene“ 😒.

http://m.sz-online.de/nachrichten/der-vertraute-rechtsextreme-3752954.html

Das Landratsamt Bautzen war von Anfang an das rechte Gegenstück zu #RefugeesWelcome. Als unsereiner im Frühjahr 2015 ohne Mietanspruch zwei junge syrische Kurden aus der nahen Asylunterkunft für knapp zwei Jahre bei sich im Haus aufnahm (mittlerweile wohnen und arbeiten sie in Hoyerswerda bzw. der Kamenzer Gegend), ging dem ein langwieriges Ringen mit der Behörde voraus. Man fremdelte offenbar trotz erheblicher Kostenersparnis mit solcherart familiärer Integration. Die Zustände in der Ausländerbehörde in Kamenz waren sowie unbeschreiblich. Und als es eine Außenstelle in Bautzen gab, empfing uns dort ein glatzköpfiges Security-Duo mit einem Jargon, den ich mir bei schlechten Gefängnisaufsehern vorstelle.

Wie von mir bei #UnterSachsen gesagt: Wir Sorben sind seit 1.500 Jahren in der #Lausitz , haben die Deutschen irgendwie integriert 😊und werden auch künftig unseren Beitrag zur Integration weiterer Migranten leisten. – Die Deutschen dürfen sogar in ihrer Sprache sprechen 😉, es wäre daher im Sinne einer gewissen historischen Dankbarkeit nett, wenn das Landratsamt diejenigen, die seine illegalen einsprachigen Wegweiser mit der sorbischen Bezeichnung ergänzen, nicht mehr von der Polizei verfolgen lassen würde.

Nicht als Domowina-Präsidiumsmitglied, sondern privat als @piwarc füge ich hinzu: Da nun schon „King Abode“ drei Monate Bautzen nicht betreten darf – können nicht vielleicht auch die Witschas- und Wruck-Szenetypen ein Vierteljahr lang einfach mal diese schöne Stadt, die „Hauptstadt der Sorben“ 😉, in Ruhe lassen, damit wir entspannter leben können?

Salam aleikum! Wam wšěm. Und allen Menschen guten Willens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s