Liebe Mitstreiter,

am 23. März soll der Brandenburgische Braunkohlenausschuss über den Stand der Fortschreibung der Energiestrategie diskutieren. Zudem wird es einen Gastvortrag des Bundesumweltamtes sowie voraussichtlich eine Demonstration der Kohlelobby geben.

Vor einer Entscheidung der LEAG, ob und welche Tagebaufelder weiter angestrebt werden, und der Festlegung der Landesregierung auf einen Energiestrategie-Entwurf ist das wahrscheinlich die letzte Sitzung dieses öffentlichen Gremiums.

Wir wollen Gesicht zeigen und insbesondere deutlich machen, dass die Einstellung des Planverfahrens Jänschwalde-Nord seit Jahren überfällig ist.

Dazu treffen wir und ab 8:15 Uhr vor dem Sitzungsort, dem Stadthaus in der Erich-Kästner-Straße 1. Besonders zwischen 8:30 und 9:30 ist es wichtig, für die ggf. ankommende Presse sichtbar zu sein. Um 9 Uhr beginnt die öffentliche Sitzung, die Tagesordnung liegt bei. Die Gästeplätze sind allerdings begrenzt.

Wir denken, dass unserem gemeinsamen Anliegen am meisten gedient ist, wenn an diesem Tag die Bewohner der betroffenen Orte und die gegen Tagebaue protestierenden Lausitzer Bürger öffentlich wahrgenommen werden. Wir bitten deshalb darum, die Versammlung nicht mit Logos oder Uniformen von Verbänden oder Parteien vereinnahmen zu wollen.

es grüßt herzlich

René Schuster

*******************************************
Umweltgruppe Cottbus e.V.

170323_bka_einladung.pdf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s